Fragen zum Einsatz eines LITEBLOX LiFePO4 Akkumulators als Ersatz für die KFZ Starterbatterie

Was ist ein Lithium-Eisenphosphat Akku?
Der LiFePO4-Akkumulator ist eine Weiterentwicklung des Lithium-Ionen-Akkumulators, bei dem die herkömmliche Lithium-Cobaltoxid-Kathode durch eine Lithium-Eisenphosphat-Kathode ersetzt wurde.
Er zeichnet sich durch hohe Lade- und Entladeströme, sehr gute Temperaturstabilität und lange Lebensdauer aus:

Varianten

 

 

 

 

 

Was sind die Vorteile von LiFePO4 Zellen gegenüber LiPO-Akkus in Handys & Laptops?

  • keine Brandgefahr, da eigensicher
  • unempfindlicher gegenüber Tiefentladung / Überladung
  • sehr hohe Ladeströme / Entladeströme möglich
  • deutlich mehr Lade- / Entladezyklen möglich
  • weniger empfindlich bei tiefen / hohen Temperaturen

 

Weshalb ersetzt ein kleiner, leichter Akku meine große, schwere Starterbatterie?
Aus LiFePO4 Zellen kann nahezu die gesamte gespeicherten Energie entnommen werden, bei konventionellen Starterbatterien auf Blei-Basis nur knapp über 30%.
Aufgrund der degressiven Spannungskennlinie bei Entladung steht dort bereits sehr früh nicht mehr ausreichend Energie zum Starten des Fahrzeugs zur Verfügung. Die Spannungskennline der LiFePO4 Zellen bleibt hingegen über den gesamten Entladevorgang nahezu konstant >13V, was eine reproduzierbare Leistungsentnahme ermöglicht.

Praxisbeispiele:

1.) aus unserem LITEBLOX LB11XX kann 150W Leistung (entspricht Front- + Heckscheinwerfer) ~30min lang entnommen werden und das Fahrzeug startet anschließend.

2.) unser Testfahrzeug (Mitsubishi Lancer EVO9 2,0L Turbo) kann mit dem LITEBLOX LB11XX >30x hintereinander gestartet werden (voll aufgeladen / kalter Motor / T=10°C).

 

Wofür steht “Pb-eq” in den technischen Daten?
Bei unseren LITEBLOX handelt es sich um reine Starterbatterien, bei denen -im Gegenteil zu “deep-cycle” bzw. Speicherbatterien- bestimmungsgemäß nur ein Bruchteil der Kapazität effektiv genutzt wird. Um unsere Produkte mit gängigen Kennwerten einer Starterbatterie auf Bleibasis vergleichen zu können (s. oben), geben wir daher bei den technischen Daten auch stets ein um den Faktor 3 erhöhtes Blei-Äquivalent (Pb-eq) für die Nominalkapazität an.

 

Weshalb mehr investieren, als in eine Starterbatterie auf Blei-Basis?
Die LiFePO4 Zellen sind aktuell noch mit hohen Kosten verbunden, technologisch gegenüber der klassischen KFZ-Starterbatterie allerdings in nahezu allen relevanten Belangen deutlich im Vorteil und der erhöhte Invest amortisiert sich teilweise mit der im direkten Vergleich gesteigerten Lebensdauer (3-5x höher):

VergleichUnser innovatives Gehäusekonzept aus CFK auf einem technischen Schaum entkoppelt die Speicherzellen thermisch & mechanisch. Zudem verwenden wir die derzeit leistungsfähigsten LiFePO4 A123 Zellen der dritten Generation (ANR26650M1B GEN3).
So konnten wir die Lebensdauer unserer LITEBLOX im Vergleich mit gängigen Mitbewerberprodukten um ein Vielfaches steigern.

 

Kann ich den LITEBLOX “plug’n’play” gegen meine Fahrzeugbatterie austauschen?
Unser Akkus werden mit umfangreichem Montagezubehör ausgeliefert und können über die integrierte Halterplatte beliebig im Fahrzeug oder unter Verwendung der OEM-Adapterplatte am Platz der original Starterbatterie montiert werden.
Technisch betrachtet ist der Arbeitsbereich von Blei- und LiFePO4-Akkus sehr ähnlich, daher können diese ohne Weiteres an gängigen KFZ-Lichtmaschinen (13,8 – 14,6V Regelung) betrieben werden.
Hinweis: bei aktuellen Fahrzeugen mit intelligentem Batteriemanagement kann es in seltenen Fällen erforderlich sein, die Fahrzeugelektronik entsprechend vor Einbau in einer Fachwerkstatt anzupassen (nur, wenn Lichtmaschinen-Regelerspannung dauerhaft >14,6V).

 

Müssen die LITEBLOX pflege geladen oder “balanciert” werden?
Akkuzellen auf LiFePO4 Basis zeichnen sich durch eine marginale Selbstentladung aus. So hat unser kleinstes Modell LB11XX voll aufgeladen nach ~300Tagen ohne externe Verbraucher nach wie vor ausreichend Leistung für mindestens einen Startvorgang.
Die im eigenen Haus entwickelte, intelligente BMS-Ladeelektronik unserer LITEBLOX bildet die Schnittstelle zur KFZ-Lichtmaschine, überwacht die Zellen stetig und meldet kritische Betriebszustände durch ein akustisches Warnsignal für hohe Zuverlässigkeit ohne Wartungsaufwand. In der aktuellen Modellvariante GEN3 kann die Performance des Akkupacks über eine NFC Schnittstelle mittels Smartphone ausgelesen werden.

 

Kann ich die LITEBLOX mit einem herkömmlichen Batterieladegerät aufladen?
Um Schäden oder Leistungsverlust ausschließen zu können, dürfen unsere LITEBLOX ausschließlich mit dem von uns speziell auf die LITEBLOX abgestimmten Ladegerät LB100I mit 3-stufiger Ladekennlinie aufgeladen werden.

 

Kann ich einen “leeren” LITEBLOX überbrücken (Starten mit Starterkabel/Booster)?
Unsere intelligente Ladeelektronik überwacht den Arbeitsbereich der Akkuzellen permanent und quittiert kritische Betriebszustände (Über- / Unterspannung <12,4V / >14,6V) mit einem lauten, permanenten Warnton. Wird dieser missachtet, können die Akkuzellen tiefentladen oder überladen werden.
Wird eine tiefentladene LiFePO4 Zelle mit einem hohen Potential beaufschlagt, kann dies erheblichen Schaden verursachen, da aufgrund des geringen Innenwiderstands hohe Ströme über kurze Zeit an den Zellen anliegen.
Hinweis: sollte der Akku einmal tief entladen sein (<8V zwischen den Polen), daher unter keinen Umständen per Starterkabel oder Booster überbrücken, sondern zeitnah mit unserem Ladegerät LB100I aufladen und zur kostenfreien Nachkontrolle an uns senden.

 

Ich habe eine Alarmanlage bzw. Verbraucher im Stand – was ist zu beachten?
Die Alarmanlage ist ein Verbraucher, der nicht durch das Zündschloss abgeschaltet wird – da unsere LITEBLOX Akkus in der Regel weniger Kapazität, als die entsprechende standard Starterbatterie haben, können diese auch weniger Strom über eine bestimmte Zeit abgeben.
Daher ist es ratsam, unser Ladegerät LB100I bei längerer Nichtbenutzung des Fahrzeugs zur Erhaltungsladung anschließen oder entsprechend per Trennschalter von der Fahrzeugelektronik entkoppeln.
Hinweis: wenn keine parasitären Verbraucher (Uhr, etc..) angeschlossen sind, muss -im Gegensatz zur Original Batterie- auch nach längerer Standzeit nicht nachgeladen werden, da die Selbstentladung bei LiFePO4 Akkus sehr gering ist.

 

Wie verhalten sich die LITEBLOX bei Wärme?
Die verwendeten Akkuzellen haben laut Hersteller einen Einsatzbereich von -30° bis +55°C, altern jedoch deutlich schneller, je öfter sie extremer Wärme oder Kälte ausgesetzt sind.
Durch unser innovatives Gehäusekonzept in CFK auf technischem Schaum ist der Akku selbst weitgehend thermisch & mechanisch entkoppelt und kann daher im Gegensatz zu Mitbewerberprodukten auch dauerhaft im Motorraum eingesetzt werden ohne an Performance zu verlieren.
Hinweis: die Lebensdauer eines Akkumulators sinkt chemisch bedingt, mit der Höhe der Umgebungstemperatur, daher empfiehlt es sich, die LITEBLOX an einem vor direkter Wärmestrahlung geschützten Ort zu befestigen.

 

Wie verhalten sich die LITEBLOX bei Kälte?
Im Gegensatz zu Blei-Säure generieren Lithium-Eisen Akkus unter Last ihr eigenes Wärmefeld, so dass diese auch bei tiefen Temperaturen zuverlässig starten (s. Video). Sofern die LITEBLOX auch in der Wintersaison eingesetzt werden soll, empfiehlt es sich daher, vor dem Start des Motors sämtliche elektrischen Verbraucher im Fahrzeug zu aktivieren, um die Akkuzellen entsprechend auf Betriebstemperatur zu bringen.
Hinweis: jeder Akkumulator kann chemisch bedingt mit sinkender Temperatur weniger Leistung abgeben, zudem benötigt das Fahrzeug zum Starten dann mehr Anlasserleistung (da Öl dickflüssiger, etc), daher empfehlen wir für eine Nutzung im Ganzjahresbetrieb ein LITEBLOX Modell mit ausreichend Reserven einzuplanen.

 

Erlischt die KFZ-Betriebserlaubnis bei Verwendung dieses Typs und was meint der TÜV?
Da eine Fahrzeugbatterie keine spezifische ABE benötigt, können die LITEBLOX auch im Straßenverkehr eingesetzt werden und werden vom TÜV gemeinhin nicht beanstandet.
Gemäß § 19 Abs. 2 StVZO erlischt die Betriebserlaubnis für Fahrzeuge, wenn einer der folgenden drei Punkte erfüllt ist:

  1. die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart wird verändert
  2. eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern ist zu erwarten
  3. das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert sich

In der Hauptuntersuchung bei TÜV / Dekra wird die Starterbatterie auf die Funktion, sowie ausreichende Befestigung hin überprüft; die Bauart der verwendeten Batterie wird dabei nicht speziell berücksichtigt.
Hier sollte es daher faktisch keinen Grund zur Beanstandung geben.

 

Sollte die oben genannten Punkte bei der Verwendung berücksichtigt werden, ist die Lebensdauer unserer LITEBLOX batteries 3-5x so hoch, wie bei gängigen Starterbatterien auf Blei-Basis (im Durchschnitt 4 Jahre laut ADAC).

–> Download im PDF Format <–

Sämtliche Angaben nach besten Wissen und Gewissen; ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Die Nichtbeachtung der oben genannten Punkte kann zum Erlischen des Gewährleistungsanspruchs führen.